Beckenbodenkurs


 

Von Frau zu Frau

 

  

Der Beckenboden ist für die Körperausrichtung sowie für die Körperhaltung sehr zentral. Er ist mit Atmung, Haltung, Ausscheidungsfunktion und Sexualität eng verflochten.

 

Seit Generationen wird der Beckenboden tabuisiert, in seiner Funktionalität nicht wahrgenommen und aus dem Körper ausgeschlossen. Seine Fehlfunktion oder Blockierung kann die verschiedensten Störungen wie Inkontinenz, Rückenbeschwerden und Störungen des Sexuallebens hervorrufen.

 

Die Reintegration und Unterstützung des Beckenbodens geschieht über sorgfältige Kräftigungs- Wahrnehmungs- und Bewusstseinsarbeit. Durch diese Auseinandersetzung wird ein gesunder  Veränderungsprozess eingeleitet.

  

Für viele Frauen ist ihr Beckenboden ein eher unbekanntes Körpergebiet. Doch wussten Sie, dass der Beckenboden mitverantwortlich ist für unser

 

  • gutes Körpergefühl

  • stabile Haltung

  • schöne Figur

  • schmerzfreien Rücken

  • verbesserte Sexualität

und somit auch für unser inneres und äusseres Erscheinungsbild.

 

Harninkontinenz kann grundsätzlich Menschen aller Altersstufen betreffen – und immer hat es Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen. Die Angst, eine Toilette nicht mehr rechtzeitig zu erreichen, schränkt zum Beispiel Aktivitäten wie Einkaufsbummel, Besuche bei Freunden oder Reisen deutlich ein. Die Folge: Patienten mit Blasenschwäche ziehen sich zunehmend aus ihrem sozialen Umfeld zurück, Kontakte und Freundschaften gehen verloren.

 

So weit muss es nicht kommen. Es ist ein häufiger Irrtum, dass gegen Blasenschwäche nichts unternommen werden kann. Ein spezielles konsequentes Beckenbodentraining führt zu bemerkenswerten Ergebnissen. Durch spezielle

 

Übungen wird die Muskulatur im Bereich der Blase gestärkt. Beckenbodentraining ist auch eine Haltungsschulung, die durch intensive Übungen die Stützmuskulatur kräftigt. Inkontinenz kann geheilt oder abgewendet werden, was zu einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens führt.  Es wird empfohlen dies bereits in jüngeren Jahren als Vorbeugung regelmässig durchzuführen.

 

Lernen Sie Ihren Beckenboden kennen. Im Grundkurs lernen Sie Übungen zur Wahrnehmung, Kräftigung sowie Entspannung kennen. Unsere weiteren Themen:

  

  • Drang und Stressinkontinenz

  • Das richtige Verhalten auf der Toilette

  • Tricks zur Blasenberuhigung

  • Wie husten und niesen

  • Richtige Atmung

  • Innere Haltung

  • Zusammenhang Beckenboden, Rücken

  • Viele Übungen um Beckenboden. Rücken und Bauch zu kräftigen